Termin vereinbaren:
040/36 97 29-0 Kontakt

Pressemeldungen


© Diagnostik Zentrum Fleetinsel Hamburg

Neue Präventionskultur: Regelmäßige Inspektionen des Körpers sind fester Bestandteil auf der Agenda von Führungskräften

Hamburg, 28.2.2011. Sie tragen große Verantwortung, treffen weitreichende Entscheidungen, stehen stets unter Erfolgsdruck und müssen dabei Rückgrat und Persönlichkeit zeigen: Führungskräfte haben einen physisch wie psychisch belastenden Job. Dabei gesund zu bleiben, ist ihre größte Herausforderung. Uneingeschränkte Leistungsfähigkeit bildet ihr wertvollstes Kapital. Gesundheits-Checks sind daher ein Muss. So geht der Trend heute zu einer neuen Präventionskultur. Top-Manager wie beispielsweise Francisco Javier Garcia Sanz, Mitglied des Vorstands bei der Volkswagen AG, sowie Walter Conrads, ehemaliger Sprecher der Geschäftsführung bei Philips Deutschland, stehen stellvertretend für ein gesteigertes, gelebtes Gesundheitsbewusstsein – privat wie auf Unternehmensebene.

„Zu uns kommen regelmäßig Manager aus großen deutschen Unternehmen wie der Volkswagen AG, Philips, Beiersdorf oder Unilever“, so Dr. Tomas Stein, ärztlicher Direktor und Kardiologe am Diagnostik Zentrum Fleetinsel Hamburg. „Krank zu sein, kann sich heutzutage niemand mehr leisten. Unsere Kunden wollen ihren Gesundheitszustand wissen und daraus die entsprechenden Verhaltens- oder Therapiemaßnahmen ableiten.“ Wer als Führungskraft „wettbewerbsfähig“ bleiben möchte, setzt bewusst auf Vorsorge. „Gezielte Gesundheitsprävention und eine individuelle Gesundheitsberatung halte ich persönlich für unerlässlich. Aus diesem Grund ist es mir wichtig, regelmäßig zum Check-Up ins Diagnostik Zentrum Fleetinsel zu gehen“, so Francisco Javier Garcia Sanz, Vorstandsmitglied der Volkswagen AG.

Wenig Zeit – maßgeschneidertes Angebot

Die Herausforderung lautet: Ganzheitliche und gezielte Vorsorge muss in den stressigen Alltag der Menschen integrierbar sein. Immer mehr Kunden entscheiden sich deshalb für das maßgeschneiderte Präventionsangebot des Diagnostik Zentrums Fleetinsel: In nur sechs Stunden führt das Fachärzte-Team alle für die Primärprävention* wichtigen Untersuchungen durch und berücksichtigt damit das knappe Zeitbudget seiner Kunden. Neben den Faktoren Zeit und Qualität rückt dabei die enge Beziehung in den Vordergrund, die sich bei regelmäßiger Teilnahme am Gesundheits-Check zwischen den Patienten und Fachärzten entwickelt. „Für mich ist es wichtig, die Dinge in ihrem Gesamtkontext zu betrachten und zu bewerten. Das gilt auch oder gerade für die Ergebnisse eines Gesundheits-Checks. Die ganzheitliche Sichtweise, persönlichen Gespräche sowie die angenehme Atmosphäre sind ausschlaggebend für meine Wahl“, hebt Walter Conrads, ehemaliger Sprecher der Geschäftsführung bei Philipps Deutschland, hervor.

Vorsorge zahlt sich für Unternehmen aus

Prävention wird zunehmend Teil einer Unternehmenskultur. Beispielsweise in Konzernen wie der Volkswagen AG hat man erkannt, wie wichtig gesunde Mitarbeiter sind: „Es ist gleichermaßen soziale Verpflichtung und Teil der Unternehmenskultur von Volkswagen, die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern. Schließlich wissen wir: Eine Belegschaft, die fit ist, hilft auch dem Unternehmen“, bestätigt Francisco Javier Garcia Sanz. Gesunde und zufriedene Mitarbeiter sichern die Leistungsfähigkeit der Firmen. „Check-Ups sind für Unternehmen eine Investition, die sich auszahlt. Wir wissen, dass wir von unseren Managern viel erwarten, und genau deshalb ist es uns so wichtig, dass sie gesund sind und bleiben. Dazu wollen wir beitragen und motivieren“, sagt auch Dr. Joachim Kreuzburg, Vorstand der Sartorius AG. Er weiß: Krankheitsbedingte Ausfälle sind teuer. Nur der verantwortungsvolle Umgang mit der Gesundheit der Mitarbeiter gewährleistet auf lange Sicht die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.

Prävention wird selbstverständlich

„Gesundheitsvorsorge“ beinhaltet ein neues Selbstverständnis für den eigenen Körper – insbesondere aufgrund der immer stärker geforderten Eigenverantwortung beim Thema Gesundheit. So auch bei Wilhelm Alms, selbständiger Unternehmensberater: „Beruflich bin ich sehr gefordert. Ich bin viel unterwegs und manches kommt dabei zu kurz. Aber eines ist mir stets sehr wichtig: Meine Gesundheit, denn sie ist meine Ressource, um meine Leistungsfähigkeit zu erhalten.“ Der international erfolgreiche Theaterautor Dr. Michael Kunze hat den Gesundheits-Check vor einigen Jahren ebenso für sich entdeckt. Er erklärt: „Als Theaterautor führe ich ein sehr unregelmäßiges Leben: Marathonarbeit am Schreibtisch und vor der Strukturtafel, nächtliche Brainstormings mit dem Komponisten, dem Regisseur, dem Choreographen, Streitgespräche mit dem Producer, Reisen zu Produktionen in Tokio oder London, tagelange Besetzungsproben und oft nervende Probenarbeit. Das steht man nur gesund durch. Deshalb lasse ich mich regelmäßig durchchecken, und zwar seit Jahren im Hamburger Diagnostik Zentrum Fleetinsel.“

Vorsorge ist nie zu früh

Dabei ist Prävention keine Frage des Alters. So früh wie möglich beginnen – dies ist der zentrale Aspekt im gesellschaftlichen Umdenken. „Einmal in zwei Jahren zum Medical Check-Up ins Diagnostik Zentrum Fleetinsel zu gehen, ist genau das Richtige für jemanden wie mich. Diese Form der Gesundheitsvorsorge ist ideal, einfach unverzichtbar – auch in jüngeren Jahren und nicht erst, wenn irgendwann die gesetzliche Vorsorge greift“, bestätigt Helmut Koch, Vorstand der deepblue networks AG.

Ob in Unternehmen oder bei Privatpersonen – das Diagnostik Zentrum Fleetinsel ist der Partner für eine neue, gelebte Präventionskultur. „Wir können die Einstellung unserer Kunden auf einen Nenner bringen: Gesundheit bedeutet ein großes Stück Lebensqualität“, fasst Dr. Tomas Stein zusammen. „Prävention hilft, sich diese zu erhalten.“

* Als Primärprävention bezeichnet man die Gesamtheit aller Maßnahmen, die den Erhalt der Gesundheit von einzelnen Individuen oder einer Population zum Ziel haben.

 

Meldung als pdf herunterladen

Termin vereinbaren:

040/369729-0

Kontakt

Pressekontakt

Pia Stein, Geschäftsführung
Telefon 040-3697290

pia.stein(at)diagnostik-zentrum.de

PR-Agentur
Achtung! GmbH
Stephanie Schrenk
Senior Account Manager
Telefon 040-450210-745
stephanie.schrenk(at)achtung.de